Krankenversicherung für Grenzgänger

Sie wohnen in Österreich, abereiten in der Schweiz oder in Liechtenstein und suchen nach einer passenden Krankenversicherung für Grenzgänger?

Erfahren Sie auf unserer Seite, welche Versicherungsmöglichkeiten Sie haben und wie Sie eine passende Versicherung finden.

Versicherungspflicht für Grenzgänger

Als Grenzgänger aus Österreich sind Sie bei einer Arbeitsstelle in der Schweiz und in Liechtenstein verpflichtet, sich selbst um eine Krankenversicherung zu kümmern.

Ihnen stehen dafür drei mögliche Modelle zur Verfügung.

Krankenversicherung Grenzgänger Österreich gesetzlich
Freiwillige gesetzliche Krankenversicherung in Österreich
Krankenversicherung Grenzgänger Österreich privat
Private Krankenversicherung in Österreich
Krankenversicherung Grenzgänger Schweiz Liechtenstein
Freiwillige gesetzliche Krankenversicherung in der Schweiz / in Liechtenstein
Krankenversicherung Grenzgänger Österreich gesetzlich
Freiwillige gesetzliche Krankenversicherung in Österreich
Sie können sich als Österreicher freiwillig über die gesetzliche Krankenversicherung (ÖGK) absichern. Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt jedoch nur einen Teil Ihrer medizinischen Kosten und leistet nur nach einem definierten Mindeststandard. Diese Absicherung macht vor allem dann Sinn, wenn Sie ein geringes Einkommen beziehen (z.B. bei einem Praktikum), schwere Vorerkrankungen haben oder nicht erwerbstätige Familienmitglieder mitversichern möchten.
Die Beitragshöhe richtet sich nach Ihrem Einkommen.
Vorteile
  • Keine Gesundheitsprüfung
  • Beitragshöhe ist altersunabhängig
  • Nicht erwerbstätige Familienmitglieder sind kostenlos mitversichert
Nachteile
  • Beitragshöhe vom Einkommen abhängig
  • Nur bestimmte Leistungen inkludiert
  • Hohe Eigenleistung bei Wahlärzten
  • Erweiterte Leistung nur durch Zusatzversicherung möglich
Krankenversicherung Grenzgänger Österreich privat
Private Krankenversicherung in Österreich

Die meisten Grenzgänger schliessen eine private Krankenversicherung in Österreich ab. Dabei variiert der Leistungsumfang zwar je nach Tarif, grundsätzlich sind aber mehr Leistungen inkludiert als bei der gesetzlichen Krankenversicherung. Sie profitieren zudem von kürzeren Wartezeiten, Zugang zu Wahlärzten und Privatkliniken.

Diese Versicherung eignet sich für die meisten Grenzgänger, da sie nicht einkommens-, sondern leistungs- bzw. altersabhängig ist.

Die Beitragshöhe richtet sich nach Eintrittsalter, Gesundheitszustand und Tarif

Vorteile
  • Umfassender Leistungsanspruch
  • Leistungsumfang individuell anpassbar (z.B. Brillentarif)
  • Günstige Tarife für junge Versicherungsnehmer (altersabhängige Beitragsberechnung)
  • Bis zu 100% der Leistungen werden übernommen (je nach Tarif)
  • Teils bevorzugte Behandlung bei Ärzten (kürzere Wartezeiten)
Nachteile
  • Gesundheitsprüfung
  • Bei Vorerkrankungen / aktuellen Krankehiten höhere Beiträge
  • Je älter der Versicherungsnehmer, desto höher die Beiträge (altersabhängige Beitragsberechnung)
Krankenversicherung Grenzgänger Österreich gesetzlich
Gesetzliche Grundversicherung in der Schweiz oder in Liechtenstein nach KVG

Wenn Sie als Grenzgänger in der Schweiz oder in Liechtenstein arbeiten, können Sie sich auch über die jeweilige Grundversicherung in diesen Ländern absichern. Auch hier sind die Leistungen auf einen Mindeststandard begrenzt und teils sogar schlechter als bei der gesetzlichen Krankenversicherung in Österreich.

Der Mindeststandard kann nur durch teure Zusatztarife verbessert werden und die Leistungen der verschiedenen Krankenkassen unterscheiden sich nur begrenzt voneinander.

Die Beitragshöhe richtet sich unter anderem am Alter, der Erwerbstätigkeit, dem Kanton und der Krankenkasse.

Vorteile
  • Keine Gesundheitsprüfung
  • Guter Basisschutz für viele medizinische Leistungen
  • Leistung bei ambulanten & stationären Behandlungen in der Schweiz/Liechtenstein
  • Nicht erwerbstätige Familienmitglieder sind kostenlos mitversichert
Nachteile
  • Das Alter beeinflusst die Beitragshöhe
  • Häufig mit Selbstbehalt in Höhe von ca. 10%
  • Umfangreicher Schutz nur über Zusatzversicherungen möglich
  • CHF 300 pro Jahr an zusätzlichen Gebühren (Franchise)

Krankenversicherungen für Grenzgänger im Vergleich

*Beispiel: Mann, 30 Jahre, Einkommen ca. 5.000 € monatlich

Krankenversicherung Grenzgänger Österreich gesetzlich
Gesetzliche Krankenversicherung

Österreich

✔ Keine Gesundheitsprüfung
● Einkommensabhängig
✘ Allgemeine Gebührenklasse
✘ Kassenärzte
✔ Kein Selbstbehalt
ab ca. 400 € monatlich*

 

Krankenversicherung Grenzgänger Österreich privat
Private Krankenversicherung

Österreich

✘ Gesundheitsprüfung
● Altersabhängig
✔ Sonderklasse
✔ Wahlärzte
● Selbstbehalt je nach Tarif
ab ca. 250 € monatlich*

 

Gesetzliche Krankenversicherung

Schweiz / Liechtenstein

✔ Keine Gesundheitsprüfung
● Altersabhängig
✘ Allgemeine Gebührenklasse
✘ Kassenärzte
✘ Hoher Selbstbehalt
ab ca. 300 € monatlich*

 

Kosten einer privaten Krankenversicherung für Grenzgänger

Die Kosten für eine private Krankenversicherung in Österreich unterscheiden sich je nach Versicherung, Tarif, Alter, Gesundheitszustand und Leistungsumfang.

Beispiele für die Kosten einer Krankenversicherung für Grenzgänger

Diese 4 Beispiele zeigen, was eine private Krankenversicherung für Grenzgänger in Österreich kosten kann:

Linda D. Grenzgänger Krankenversicherung
Linda
  • Einstiegsalter: 23 Jahre
  • Tarif: Sonderklasse
  • Vorerkrankungen: Keine

Prämie: ab 210 € monatlich

Linda D. Grenzgänger Krankenversicherung
Pascal
  • Einstiegsalter: 31 Jahre
  • Tarif: Mit Selbstbehalt
  • Vorerkrankungen: Keine

Prämie: ab 235 € monatlich

Linda D. Grenzgänger Krankenversicherung
Herbert
  • Einstiegsalter: 47 Jahre
  • Tarif: Mit Selbstbehalt
  • Vorerkrankungen: Keine

Prämie: ab 260 € monatlich

Linda D. Grenzgänger Krankenversicherung
Anastasia
  • Einstiegsalter: 55Jahre
  • Tarif: Allgemeine Gebührenklasse
  • Vorerkrankungen: Keine

Prämie: ab 315 € monatlich

Häufige Fragen zu Krankenversicherungen für Grenzgänger

Wer ist ein Grenzgänger?

Wenn Sie als Grenzgänger arbeiten, überqueren Sie täglich oder zumindest einmal pro Woche eine Staatsgrenze, um von Ihrem Wohnort in einen anderen Staat (zu Ihrem Arbeitsplatz) zu gelangen.

Diese Situation gilt unabhängig davon, ob Sie in Österreich leben und in einem EU-Staat, einem EWR-Staat, der Schweiz oder dem Vereinigten Königreich arbeiten.

Welches Krankenversicherungsmodell bietet sich für Grenzgänger an?

Die meisten Grenzgänger in Österreich entscheiden sich für eine private Krankenversicherung. Diese ist in der Regel die günstigste Alternative und umfasst die meisten Leistungen.

Wenn Sie jedoch nur ein geringes Einkommen beziehen, dann empfiehlt sich die gesetzliche Krankenversicherung in Österreich.

Muss ich mich krankenversichern?

Ja – In Österreich, Liechtenstein und der Schweiz gibt es Krankenversicherungspflicht. Das bedeutet, dass Sie sich als Grenzgänger krankenversichern müssen.

Wo kann ich mich als Grenzgänger privat krankenversichern?

Nahezu alle Versicherungsunternehmen in Österreich bieten private Krankenversicherungen für Grenzgänger an.

Es ist bei der Auswahl der passenden Versicherung für Grenzgänger wichtig, mehrere Angebote einzuholen. Denn je nach Versicherung und Tarif können sich die Beitragshöhen stark unterscheiden.

Sie können dazu gerne unseren kostenlosen Versicherungsvergleich nutzen.

Krankenversicherungen für Grenzgänger vergleichen

Top-Angebote anfordern
unverbindlich
kostenlos
Fordern Sie online Ihr Angebot für eine Krankenversicherung für Grenzgänger an & vergleichen Sie verschiedene Tarife.