fbpx

Amortisation Ihrer Hypothek

Das sollten Sie wissen

Bei der Amortisation Ihrer Hypothek stehen Ihnen grundsätzlich zwei Möglichkeiten zur Auswahl.

Welche Variante für Sie die Vorteilhaftere ist und was Sie bei der Amortisation Ihrer Hypothek beachten sollten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Alexander Weber

Alexander Weber

Experte für Hypotheken

Factbox Hypotheken-Amortisation

  • Unter Amortisation versteht man die Rückzahlung einer Hypothek.
  • Es gibt zwei Formen der Amortisation einer Hypothek. Die direkte und indirekte Amortisation.
  • Bei der direkten Amortisation wird die Hypothek regelmässig in Teilen getilgt.
  • Bei der indirekten Amortisation zahlen Sie zuerst in die private Vorsorge der Säule 3a oder 3b (ohne Steuervorteil) ein. Anschliessend tilgen Sie mit dem einbezahlten Kapital die Hypothek.

Was ist die Amortisation einer Hypothek?

Grundsätzlich versteht man unter Amortisation die Rückzahlung einer Hypothek. Diese Rückzahlung kann regelmässig (z.B. in Form von monatlichen Raten) oder einmalig erfolgen.

Wann müssen Sie eine Hypothek amortisieren

Grundsätzlich kommt es darauf an, ob es sich um die 1. oder die 2 Hypothek handelt.

1. Hypothek:

Die 1. Hypothek kann während der Laufzeit durch Amortisationen reduziert werden.

2. Hypothek:

Die 2. Hypothek muss hingegen innerhalb von 15 Jahren bzw. bis zu Pensionierung amortisiert werden.

Direkte oder indirekte Amortisation?

Direkte Amortisation

Bei der direkten Amortisation zahlen Sie in regelmässigen Abständen Teile der Hypothek zurück. Dadurch werden Hypothek und Hypothekarzins reduziert.

Die zu zahlenden Einkommensteuern steigen jedoch, da die abzugsfähigen Schuldzinsen und die Hypothekarschulden sinken.

Die 2. Hypothek wird meist immer direkt amortisiert, da diese meist innerhalb von 15 Jahren oder bis zur Pensionierung amortisiert werden muss.

Direkte Amortisation
P

1. Hypothek

P

2. Hypothek

Die 2. Hypothek nimmt in den 15 Jahre ab, während die 1. Hypothek sich nicht verändert.

Indirekte Amortisation

Bei einer indirekten Amortisation zahlen Sie nicht die Hypothek in Teilbeträgen ab, sondern auf einen Schlag. Sie investieren Geld in die private Vorsorge der Säule 3a oder auch in 3b. Somit steigt Ihr Vorsorge-Guthaben an, während die Hypothekarbeträge und -zinsen gleich bleiben. Diese Variante ermöglicht es Ihnen, Steuern zu sparen, da Sie die Einzahlung in die 3. Säule und die Zinsen von der Einkommensteuer abziehen können.

Das angesparte Geld aus dem Vorsorgekonto können Sie im Anschluss nutzen, um die Hypothek mit einer Zahlung zu begleichen. Die indirekte Amortisation ist jedoch nur bei selbstbewohnten Liegenschaften möglich.

Indirekte Amortisation
P

1. Hypothek

P

2. Hypothek

Kapital Säule 3a

Die 1. Hypothek und 2. Hypothek verändern sich nicht. Jedoch steigt das Vorsorgekapital

Top Konditionen für Ihren Wohntraum

So kommen Sie schnell und einfach zu Ihrer Traumimmobilie

Vor- und Nachteile der direkte Amortisation

Welche Vor- und Nachteile stecken hinter der direkten Amortisation einer Hypothek?

Vorteile der direkten Amortisation
  • Sinkende Hypothekarschuld
  • Sinkende Zinsbelastung durch geringere Verschuldung
  • Besseres Gefühl für viele Kreditnehmer durch sinkende Schulden
Nachteile der direkten Amortisation
  • Höhere Steuerbelastung
  • Privat vorsorgen kann nur, wer sich den Sparbetrag zusätzlich zur direkten Hypothekar-Amortisation leisten kann

Vor- und Nachteile der indirekte Amortisation

Welche Vor- und Nachteile stecken hinter der indirekten Amortisation einer Hypothek?

Vorteile der indirekten Amortisation
  • Einzahlungen in die Säule 3a senken Ihr steuerbares Einkommen und werden nur einmalig bei Auszahlung mit einem Vorzugssteuersatz versteuert
  • Das Vorsorge-Kapital aus der Säule 3a wirft steuerfreie Sparzinsen ab
  • Hypothekarzinsen lassen sich von den Steuern abziehen
  • Die Hypothekarschuld darf bis zur Rückzahlung vom steuerbaren Vermögen abgezogen werden
Nachteile der indirekten Amortisation
  • Die Hypothekarschuld bleibt immer gleich
  • Die Belastung durch Hypothekarzinsen bleibt gleich
  • Mögliche Kursschwankungen in Veranlagung des Vorsorge-Kapitals (Säule 3a) kann sich negativ auswirken
  • Bei der indirekten Amortisation über die Säule 3b (Sparkonto, etc.) gehen die Steuervorteile verloren

Was ist besser für mich?

Direkt oder indirekt amortisieren?

Dies hängt stark von Ihrer finanziellen Situation ab. Wenn Ihnen nur begrenzt finanzielle Mittel zur Verfügung stehen, sollten Sie sich für eine indirekte Amortisation entscheiden. Haben Sie einen finanziellen Engpass zu bewältigen, ist es meist nicht möglich, die Hypothek zu bezahlen und zusätzlich in die 3a-Vorsorge zu investieren.

Wer finanziell keine Probleme hat eine Hypothek abzuzahlen und zusätzlich eine Altersvorsorge aufzubauen will, sollte sich für die direkte Amortisation entscheiden.

Wir informieren Sie gerne

Wir helfen Ihnen dabei gerne dabei, die passende Amortisationsform zu finden.

Fordern Sie jetzt einfach kostenlos und unverbindlich Ihr Infogespräch mit einem unserer Experten an.

Jetzt kostenlose Beratung anfordern

Erfahren Sie, wie Sie Ihre Immobilie optimal finanzieren können.