Finanzierungs-FAQ

Die häufigsten Fragen rund um das Thema Finanzierung, Hypotheken und Ablösungen.

Alexander Weber

Alexander Weber

Experte für Hypotheken

Fragen zum Thema:

Abschluss einer Hypothek

Wo informiert man sich online am besten über Hypotheken?

Das Thema Hypotheken ist nicht gerade einfach, weshalb man im Internet viele Beiträge dazu findet. Achten Sie dabei aber immer auf die Qualität des Beitrags und der Seite.

Am besten holen Sie sich Ihre Informationen von Bank Websites oder von professionellen Kreditvermittlern. Wenn Sie sich bei der Qualität einer Quelle nicht sicher sind, überprüfen Sie am besten die Vollständigkeit des Impressums.

Wo erhält man eine Hypothek?

So gut wie jede Schweizer Bank bietet Hypotheken an. Aber auch bei Versicherungen und Pensionskassen finden Sie mittlerweile die Möglichkeit, Hypotheken abzuschließen.

Fragen zum Thema:

Ablösung/Wechsel einer Hypothek

Ich habe mehrere Tranchen, kann ich meine Hypothek trotzdem ablösen?

Nur unter bestimmten Bedingungen.
Wenn die einzelnen Hypotheken weniger als zwei Jahre voneinander versetzt ablaufen, können Sie die zweite Tranche Ihrer Hypothek bereits vorher ablösen.

Ansonsten bleibt Ihnen noch die Möglichkeit eines Splittings des Schuldbriefes in zwei Teile. Diese Teile werden dann jeweils als Sicherheit bei beiden Finanzierungspartnern hinterlegt.

Beachten Sie jedoch, dass dies nicht von jede Bank akzeptiert wird und noch Notar-Kosten auf Sie zukommen.

Kann man eine Hypothek vor Ende
der Laufzeit ablösen?

Ja, das können Sie. Dies hat jedoch oft Auswirkungen auf den Zinssatz. Denn je früher Sie Ihre Hypothek fixieren möchten, desto mehr muss dafür auch bezahlt werden.

Oftmals ist eine vorzeitige Ablösung erst ab 6 Monaten im Voraus bei vielen Banken und Versicherungen kostenfrei.

Kostet mich der Wechsel zu einem anderen Anbieter etwas?

Im Normalfall entstehen bei einem Anbieterwechsel keine Kosten. Wenn Bearbeitungsgebühren entstehen, werden diese meist von der neuen Bank oder Versicherung übernommen. Sollten doch Kosten anfallen, werden Sie von der Bank vorab informiert.

Jetzt Angebote für eine Hypothek oder Ablösung anfordern

Wir finden die passende Offerte für Sie

Wichtige Begriffe und Infos zu Hypotheken

Gehört das Haus überhaupt mir, wenn ich eine Hypothek aufnehme?

Natürlich. Eine Hypothek dient nur zur Finanzierung Ihrer Immobilie. Die Bank leiht Ihnen Geld und ist dank des Schuldbriefs vor ausfallenden Zinszahlungen geschützt. Der Schuldbrief übermittelt der Bank einen Verwertungszweck Ihrer Immobilie. Trotzdem sind Sie der rechtsmässige Eigentümer.

Was ist die Tragbarkeit einer Hypothek?

Darunter versteht man das Verhältnis zwischen Einkommen und Kosten für eine Immobilie. Die Kosten sollten maximal ein Drittel Ihres jährlichen Einkommens betragen, ansonsten gewähren die meisten Finanzinstitute kein Hypothekardarlehen.

Die Hypothek ist somit für Sie nicht „tragbar“.

Was versteht man unter Belehnung?

Die Belehnung einer Hypothek sagt aus, wie viel Prozent des Immobilienkaufpreises durch die Hypothek finanziert wird – also von der Bank beliehen wird.

Was bedeutet Amortisation?

Unter Amortisation versteht man die regelmässige Rückzahlung der Hypothek. Wichtig ist, dass bei den meisten Banken die Hypothek innerhalb von 15 Jahren auf 2/3 des Objektwertes reduziert werden sollte. Das heisst, je mehr Eigenmittel Sie einbringen können, desto niedriger ist die Amortisation, da die Eigenmittel Ihre Finanzierungssumme senken.