fbpx

Immobilienkauf FAQ

In diesem Beitrag beschäftigen wir uns mit den häufigsten Fragen rund um das Thema Hypotheken und Haus- oder Wohnungskauf.

Reto Seematter

Reto Seematter

Finanzberater

Was muss ich vor dem Haus- oder Wohnungskauf beachten?

Sowohl beim Haus- bzw. Wohnungskauf als auch schon bei der Wahl des Objekts sollten Sie einiges beachten:

  • Achten Sie bei der Haus- oder Wohnungsbesichtigung auf jedes Detail (Zustand, Bausubstanz, Umfeld, Bauvorhaben in der Nachbarschaft…).
  • Sehen Sie sich mehrere Objekte an und vergleichen Sie.
  • Machen Sie sich Gedanken über Ihre finanzielle Lage – Was könne Sie sich leisten?
  • Rechnen Sie mit aktuellen Zinsen
  • Überprüfen sie vor dem Notariatstermin alle Dokumente auf Vollständigkeit und Richtigkeit.

Wieviel kann ich mir überhaupt leisten?

Dies ist natürlich stark von Ihrem monatlichen Einkommen und den Eigenmitteln abhängig. Die Faustregel besagt, dass die monatliche Rate nicht mehr als 35% Ihres monatlichen Nettoeinkommens betragen soll. Anhand dieser Regel rechnen auch die meisten Hypothekenrechner Ihren maximalen Kaufpreis.

Mit welchen einmaligen Kosten muss ich beim Hauskauf rechnen?

Beim Hauskauf warten einige Kosten auf Sie, darunter unter anderem:

  • Handänderungssteuer – 1-2% des Kaufpreises (je nach Kanton)
  • Maklerprovision – 1-3 % des Kaufpreises
  • Notariatsgebühren für die Beurkundung des Kaufvertrages
  • Grundbucheintrag
  • Ausstellung des Schuldbriefes

Damit Sie von der Summe der Kosten nicht überrascht werden, empfehlen wir Ihnen, sich schon vorab einen genauen Überblick über die Gesamtkosten zu schaffen.

Immobilienkauf mit oder ohne Makler?

Natürlich finden Sie auch viele Anzeigen für Kaufobjekte auf Immobilienportalen und in lokalen Zeitungen, doch auch der Besuch beim Makler lohnt sich. Diese haben oftmals Immobilien in der Vermakrtung, die nicht öffentlich ausgeschrieben werden. 

Ein Makler kann Sie aber auch während der Immobiliensuche, bei Besichtigungen und bei der Erstellung von vertraglichen Dokumenten unterstützen. So sparen Sie sich Zeit und haben einen Profi an Ihrer Seite.

Kann ich in den Hauskauf mein Vorsorgekapital investieren?

Wenn Sie selbst im Haus wohnen, ja. In diesem Fall können Sie sich Ihr Erspartes aus der dritten Säule investieren oder als Sicherheit anlegen. Sie können sich auch Ihre Pensionskasse auszahlen lassen oder als zusätzliche Sicherheit einbringen.

Wenn Sie das Haus jedoch vermieten werden, dann müssen Sie die Finanzierung ohne Zuschuss aus dem Vorsorgekapital leisten können.

Was ist ein unwiderrufliches Zahlungsversprechen?

Wenn Sie ein Immobilie kaufen, geben Sie dem Immobilienveräufer ein unwiderrufliches Zahlungsversprechen. Dieses dient dem Verkäufer als Sicherheit, dass dieser die vereinbarte Kaufsumme am vertraglich festgelegten Tag erhält.

Bereit für die passende Hypothek?

Jetzt Finanzierungsanfrage stellen +++ Wir finden die passende Fianzierung für Sie